Wissen

Verlustarm Cash halten und mit Fremdwährungen richtig umgehen

Verlustarm Cash halten und mit Fremdwährungen richtig umgehen

Wie halte ich verlustarm Cash, wenn es zu einer Inflation kommt?

Papiergeld, Cash oder Bankguthaben sind Zahlungsmittel und kein dauerhaftes Wertaufbewahrungsmittel. Deshalb ist es eine Illusion zu glauben, dass Sie keine Verluste eingehen, wenn Sie Cash besitzen. Auf Vermögensbasis herrscht immer Inflation. Das ist ein Teil des Papiergeldsystems. Das beste Beispiel dafür ist die Umstellung der D-Mark auf den Euro in den Jahren 1991 bis 2002. Das war zwar keine Währungsreform, hatte aber ebenso einen Effekt. Eine Millionen D-Mark haben vor 1999 durchaus 6% Zinsen bei Anleihen eingebracht. Das waren zum Beispiel gute Staatsanleihen mit 6% auf zehn Jahre mit gesicherter Rückzahlung. Umgerechnet also ein Zinsertrag von 60.000 D-Mark im Jahr. Das waren 5.000 D-Mark im Monat. Von 5.000 D-Mark konnte man angenehm bürgerlich Leben. Was ist heute aus diesem Betrag geworden? Daraus wurden 500.000 Euro. Was bekommen Sie dafür? De facto keinen Zinsertrag. Davon können Sie nicht mehr Leben.

Cash

Wie halten Sie also verlustarm Cash? Indem Sie nicht zu viel davon haben. Aus Angst vor zu viel Risiko besitzt ein Großteil zu viel Cash. Sie müssen lernen, wie man dieses Risiko einschätzt und wie man damit umgeht, anstatt Angst davor zu haben und es zu umgehen. Darauf wird jeder eine eigene Antwort finden. Der eine schläft mit Bergen von Gold ruhig, ein Anderer sorgt sich, weil der Goldpreis stark schwankt und keinen Ertrag bringt. Es ist also eine hoch individuelle Angelegenheit.

Jetzt in der Krise ist Cash äußerst wichtig und die Inflationsgefahr ist gar nicht das Entscheidende. Nur Cash sichert Sie ab und hilft Ihnen angstfrei durchzukommen. Denn wenn Ihr Cashflow versiegt, werden Sie gezwungen sein, Dinge zu verkaufen. Ich empfehle Ihnen: Haben Sie für drei Monate Bargeld zu Hause. Für diejenigen, die sowieso sehr viel Bargeld in Ihren Bankkonten haben: Mieten Sie sich ein Schließfach und legen Sie für sechs oder zwölf Monate Haushaltsgeld in bar hinein. Sie koppeln sich dadurch von gewissen Risiken ab. Wer überhaupt keinen Cashflow hat, sondern rein von seinem Vermögen lebt, sollte tatsächlich für drei Jahre Cashvermögen vorhalten.

 

Wie handhabt man den Umgang mit Fremdwährungen - über die Bank oder über Wertpapiere?

Mit der Fremdwährung ist es eine ganz einfache Sache. Ab einer gewissen Größenordnung können Sie neben Ihrem normalen Girokonto ein Unterkonto einrichten und darauf eine gewisse Summe Schweizer Franken einrichten lassen. Das Euro-Konto wird belastet und der Betrag wird in Schweizer Franken gutgeschrieben. Wenn Sie eine Aktie von der Schweizer Börse kaufen oder halten, dann haben Sie natürlich automatisch Anteil an der Entwicklung des Schweizer Franken. Allerdings unterliegt es da dem Währungskursrisiko, was sich natürlich auch positiv auswirken kann.

 

 

Der Autor Dr. Markus Elsässer ist seit 1998 selbstständiger Investor und Fondsberater sowie Gründer der ME-Fonds, die er seit mehr als 18 Jahren betreut. In seinem Buch, im "Des klugen Investors Podcast"  und auf seinem YouTube-Channel geht er regelmäßig auf Handwerkszeug zum Value-Investing, psychologische Gefahren beim Investieren und wertvolle Tipps zum Vermögensaufbau ein.

ME Fonds - Special Values

ME Fonds - Pergamon

Unsere Blogartikel im Fokus

Vermissen Sie etwas?

 Nehmen Sie doch mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns über Ihr Feedback!

Bitte wählen Sie aus, zu welcher Benutzergruppe Sie gehören.

×

Bitte wählen Sie aus, zu welcher Benutzergruppe Sie gehören.

×
×

Einwilligung in die Datennutzung.

Ich willige ein, dass meine persönlichen Daten, insbesondere Name, Vorname, E-Mailadresse durch die IPConcept (Luxemburg) S.A. zum Zwecke des Newsletterversands verarbeitet werden dürfen.

Rechte des Betroffenen: Auskunft, Berichtigung, Löschung und Sperrung, Widerspruchsrecht

Sie sind gemäß Artikel 15 DSGVO jederzeit berechtigt, gegenüber der IPConcept (Luxemburg) S.A. um umfangreiche Auskunftserteilung zu den zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu ersuchen.

Gemäß Artikel 17 DSGVO können Sie jederzeit gegenüber der IPConcept (Luxemburg) S.A. die Berichtigung, Löschung und Sperrung einzelner personenbezogener Daten verlangen.

Sie können darüber hinaus jederzeit ohne Angabe von Gründen von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und die erteilte Einwilligungserklärung mit Wirkung für die Zukunft abändern oder gänzlich widerrufen. Sie können den Widerruf entweder postalisch, per E-Mail oder per Fax an die IPConcept (Luxemburg) S.A. übermitteln. Es entstehen Ihnen dabei keine anderen Kosten als die Portokosten bzw. die Übermittlungskosten nach den bestehenden Basistarifen.

Weitere Informationen zum Umgang der IPConcept (Luxemburg) S.A. mit den Bestimmungen der DSGVO finden Sie hier.

×