Wissen

Value-Zyklus: Trendwende seit August?

Value-Zyklus: Trendwende seit August?

  • Nachdem Value-Aktien seit über zehn Jahren enttäuschen und sich die Underperformance im Jahresverlauf noch einmal verschärfte, sehen wir seit August eine Trendwende.

Trendwende - StarCapital

  • Seitdem legten globale Value-Aktien fast doppelt so stark zu wie der Gesamtmarkt (MSCI AC World +5,8% vs. MSCI AC Enhanced Value +11,0%, RI in EUR).
  • Gleichzeitig blieben Low-Volatilitäts-, Growth- und Quality-Strategien, welche die letzten Jahre überdurchschnittliche Zuwächse verbuchen konnten, spürbar zurück (siehe Grafik).

  • Da sich sowohl die Länge der Value-Schwäche von über 10 Jahren als auch die Höhe der Underperformance nahe historischer Extremwerte befindet, wäre eine langfristige Gegenbewegung mehr als überfällig.
  • Zumal Value-Aktien weiterhin extrem unterbewertet sind: Seit 1974 zahlten Investoren für Wachstumsaktien im Mittel einen Aufschlag von 78% im Vergleich zu Value-Aktien. Auf dem Höhepunkt der New Economy-Blase im Frühjahr 2000 zahlten Anleger kurzzeitig extreme Aufschläge von 155%. Seit Ende August notiert diese Prämie im MSCI Europa erstmals wieder auf vergleichbaren Niveaus.

  • Unser Fazit: Nachdem sich nahezu alle Anleger aus dem Value-Segment verabschiedet haben und selbst die meisten Value-Investoren ihre Strategien mit Wachstumskriterien aufgeweicht haben, ergeben sich im Value-Segment interessante Chancen.

 

Update zur weltweiten Aktienmarktbewertung

Unterstellt man ein faires CAPE von 18,3 und ein faires KBV von 1,8, notieren aktuell 18 von 40 Aktienmärkten unterhalb ihres fairen Wertes. 11 von 40 Aktienmärkten notieren nach beiden Kriterien über Wert, die restlichen sind uneinheitlich bewertet.

 

  • Regionen-Ranking nach KBV: Emerging Markets und Europa vorn, USA abgeschlagen
    • Osteuropa: 1,0
    • Deutschland: 1,6
    • Emerging Markets: 1,7
    • Europa (DM): 1,8
    • Asien (EM): 1,9
    • Amerika (EM): 1,9
    • Welt: 2,1
    • Entwickelte Märkte: 2,2
    • USA: 3,4

 

  • Ranking der günstigsten Länder  nach:

CAPE

KBV

KCV

Div.Rendite

Türkei (7,6)

Griechenland (0,9)

Russland (4,5)

Russland (6,4%)

Russland (7,7)

Südkorea (0,9)

Ungarn (4,8)

Tschechien (5,9%)

Tschechien (9,8)

Russland (1,0)

Türkei (5,4)

Portugal (4,6%)

Interaktive Karte: Aktienmarktbewertungen

 

Update zu den Renditeerwartungen auf Basis von CAPE und KBV

  • Welche Aktienmarktrenditen können Anleger langfristig auf Basis der fundamentalen Bewertung erwarten (real):
    • Weltaktienmarkt: 5,5% p.a.
    • Europa: 6,8% p.a.
    • Deutschland: 7,3% p.a.
    • USA: 3,0% p.a.
    • Emerging Markets: 7,8% p.a.

 

  • Etablierte Länder mit höchsten Renditeerwartungen: Südkorea (10,6%), Singapur (9,8%), Österreich (8,7%)
  • Etablierte Länder mit niedrigsten Renditeerwartungen: USA (3,0%), Dänemark (3,1%), Irland (3,5%)

Details: Aktienmarktpotential

Unsere Blogartikel im Fokus

Vermissen Sie etwas?

 Nehmen Sie doch mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns über Ihr Feedback!

Bitte wählen Sie aus, zu welcher Benutzergruppe Sie gehören.

×

Bitte wählen Sie aus, zu welcher Benutzergruppe Sie gehören.

×
×

Einwilligung in die Datennutzung.

Ich willige ein, dass meine persönlichen Daten, insbesondere Name, Vorname, E-Mailadresse durch die IPConcept (Luxemburg) S.A. zum Zwecke des Newsletterversands verarbeitet werden dürfen.

Rechte des Betroffenen: Auskunft, Berichtigung, Löschung und Sperrung, Widerspruchsrecht

Sie sind gemäß Artikel 15 DSGVO jederzeit berechtigt, gegenüber der IPConcept (Luxemburg) S.A. um umfangreiche Auskunftserteilung zu den zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu ersuchen.

Gemäß Artikel 17 DSGVO können Sie jederzeit gegenüber der IPConcept (Luxemburg) S.A. die Berichtigung, Löschung und Sperrung einzelner personenbezogener Daten verlangen.

Sie können darüber hinaus jederzeit ohne Angabe von Gründen von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und die erteilte Einwilligungserklärung mit Wirkung für die Zukunft abändern oder gänzlich widerrufen. Sie können den Widerruf entweder postalisch, per E-Mail oder per Fax an die IPConcept (Luxemburg) S.A. übermitteln. Es entstehen Ihnen dabei keine anderen Kosten als die Portokosten bzw. die Übermittlungskosten nach den bestehenden Basistarifen.

Weitere Informationen zum Umgang der IPConcept (Luxemburg) S.A. mit den Bestimmungen der DSGVO finden Sie hier.

×