Sell in May and go away

Sell in May and go away

Auch in diesem Jahr fragen sich die Anleger „Sell in May and go away“? Die Börsenweisheit besagt, dass sich Anleger spätestens im Mai von Aktien trennen und erst nach der Sommerpause wieder einsteigen sollen. Demnach fehlen im Sommer wichtige Impulse und die Wahrscheinlichkeit einer Flaute oder eines Ausverkaufs der Märkte ist demzufolge höher.

Was ist dran an dieser Geschichte? Nimmt man den deutschen Aktienindex DAX seit 1964, dann zeigt sich nachfolgendes Bild einer Underperformance in den Sommermonaten:

Quelle: StarCapital

Die antiquarisch anmutende Börsenweisheit „Sell in May…“ ist nicht so einfach von der Hand zu weisen.  Dabei gilt es neben dem Mai und Juni vor allem die Monate August und September zu meiden. Anscheinend trügt das kollektive Gedächtnis nicht und viele Börsianer sind im Sommer tatsächlich in einer Hitzestarre.

Interessanterweise ist der Saison-Effekt zudem in den letzten Jahren nicht schwächer geworden, wie nachfolgende Grafik zeigt:

Quelle: StarCapital

Erklärungsversuche gibt es natürlich auch. Allerdings klingen diese nicht gerade überzeugend: So soll es in den Sommermonaten einen geringeren Nachrichtenfluss und geringere Berichterstattung geben. Zudem würden in der Urlaubszeit dünne Börsenumsätze und heißes Wetter die Euphorie dämpfen.

Die signifikant höheren Aktienrenditen zwischen November und April sind nicht nur bei deutschen Aktien (DAX) zu beobachten. Der Effekt tritt übergreifend auch auf anderen internationalen Aktienmärkten (S&P 500, Topix, MSCI EM) auf und verschwindet nicht im Zeitablauf. Nur die Renditen des Anleihemarktes (REX) verteilen sich weitgehend symmetrisch auf die beiden Zeiträume.

Quelle: StarCapital

Ob Anleger mit dieser Börsenregel genau im Jahr 2019 gut beraten sind, ist jedoch sehr ungewiss. Anleger sollten sich hüten, einzig und allein aufgrund einer einzigen Regel im Automatik-Modus zu handeln.

Autor: Jens Kummer, Direktor und Senior Portfoliomanager bei StarCapital

Unsere Blogartikel im Fokus

Vermissen Sie etwas?

 Nehmen Sie doch mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns über Ihr Feedback!

Bitte wählen Sie aus, zu welcher Benutzergruppe Sie gehören.

×

Bitte wählen Sie aus, zu welcher Benutzergruppe Sie gehören.

×
×

Einwilligung in die Datennutzung.

Ich willige ein, dass meine persönlichen Daten, insbesondere Name, Vorname, E-Mailadresse durch die IPConcept (Luxemburg) S.A. zum Zwecke des Newsletterversands verarbeitet werden dürfen.

Rechte des Betroffenen: Auskunft, Berichtigung, Löschung und Sperrung, Widerspruchsrecht

Sie sind gemäß Artikel 15 DSGVO jederzeit berechtigt, gegenüber der IPConcept (Luxemburg) S.A. um umfangreiche Auskunftserteilung zu den zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu ersuchen.

Gemäß Artikel 17 DSGVO können Sie jederzeit gegenüber der IPConcept (Luxemburg) S.A. die Berichtigung, Löschung und Sperrung einzelner personenbezogener Daten verlangen.

Sie können darüber hinaus jederzeit ohne Angabe von Gründen von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und die erteilte Einwilligungserklärung mit Wirkung für die Zukunft abändern oder gänzlich widerrufen. Sie können den Widerruf entweder postalisch, per E-Mail oder per Fax an die IPConcept (Luxemburg) S.A. übermitteln. Es entstehen Ihnen dabei keine anderen Kosten als die Portokosten bzw. die Übermittlungskosten nach den bestehenden Basistarifen.

Weitere Informationen zum Umgang der IPConcept (Luxemburg) S.A. mit den Bestimmungen der DSGVO finden Sie hier.

×