Paladin ONE

Es werden zwei Ziele konsequent verfolgt:

1. eine Rendite von durchschnittlich 10% pro Jahr

2. bei deutlich reduzierter Volatilität im Verhältnis zu den gängigen Aktienindizes.

Insbesondere der Fokus auf Stabilität hat in den letzten Jahren an einigen Stellen sehr geholfen. Diese Robustheit verschafft dem Fonds die Freiheit, beständig wohlüberlegte, attraktive Investmentideen zu suchen und diese konsequent umzusetzen. Unnötige Marktrisiken werden nicht eingegangen.

 

Value Investments sind der Definition des Paladin ONE nach unterbewertete Unternehmen mit der Fähigkeit, nachhaltig positive Zahlungsströme zu generieren. Diese Gesellschaften gehören überwiegend dem deutschen Mittelstand an, dem Herzstück der deutschen Wirtschaft. Sie bieten häufig ein attraktiveres Chancen-/Risikoprofil als die großen DAX-Werte.

Angesichts ihrer starken Wettbewerbs- und Ertragskraft sind die Unternehmen immer wieder auch Ziel von Übernahmen. Die Auswahl von wertsteigernden Anlagen erfordert im ersten Schritt die Analyse großer Datenmengen und die Vorauswahl von Aktiengesellschaften, die den Auswahlkriterien entsprechen. Hierbei profitiert das Fondsmanagement von einer großen und sukzessive weiter wachsenden Wissensdatenbank. Die Analyse potentieller Zielunternehmen erfolgt mit einem selbst entwickelten Analysetool.

 

Hinzu kommen Gespräche mit dem Management der Zielunternehmen. Jede Investmententscheidung wird im Rahmen eines internen Dokuments ausführlich verschriftlicht.