EB-Öko-Aktienfonds - R

Mit globalen Aktien ökologische Ziele fördern und dabei Risiken minimieren - Investment in eine bessere Welt

Auf der Suche nach ertragsorientierten Anlagemöglichkeiten geht es heute nicht mehr nur darum, spezialisierte Unternehmen mit ökonomisch attraktivem Chance-Risiko Verhältnis zu identifizieren. Es gilt außerdem, mit dem Portfolio Wirkung zu entfalten und eine gesellschaftliche Verantwortung wahrzunehmen. Genau hier setzt die auf Nachhaltigkeit spezialisierte EB – Sustainable Investment Management GmbH (EB-SIM), Tochtergesellschaft der Evangelischen Bank, mit modernen Investmentangeboten wie dem EB-Öko-Aktienfonds an.

Der EB-Öko-Aktienfonds gilt als ökologischer Pionier. Seit 1991 kombiniert er erfolgreich ökonomische, nachhaltige und insbesondere ökologische Investitionsziele.
Mit seiner länder-, branchen- und währungsübergreifenden Ausrichtung bietet der EB-Öko-Aktienfonds Anlegern eine nachhaltige Alternative im globalen Aktiensegment.

Der Fonds investiert weltweit in diejenigen Unternehmen, die in ihrer jeweiligen Branche und Region unter ökologischen und ökonomischen Aspekten positiv bewertet sind.

Grundlage für den ganzheitlichen Unternehmensbewertungsprozess der EB-SIM ist ein breites Fundament aus ökonomischen und nachhaltigkeitsbezogenen Daten, deren hohe Datenqualität durch die Zusammenarbeit mit führenden Research Partnern gewährleistet wird. Aufbauend darauf bewertet die EB-SIM die einzelnen Unternehmen aus ökologischer und ökonomischer Perspektive. Hierbei werden modernste Entwicklungen der Nachhaltigkeitsdebatte, wie z. B. die Sustainable Development Goals, aktiv in den Investmentprozess integriert.

Im ersten Prozessschritt werden die Unternehmen, die mit ihrem Geschäftsmodell den ethischen Anforderungen und den Nachhaltigkeitsgrundsätzen der Evangelischen Bank nicht genügen, aus dem globalen Investmentuniversum ausgeschlossen. Anschließend wird mit den verbleibenden Unternehmen eine faktorbasierte Unternehmensbewertung durchgeführt. Die ökologischen Faktoren werden unter Berücksichtigung ihres Beitrags zur Erreichung der Sustainable Development Goals, sowie unter besonderer Würdigung der ökologischen Unternehmensdaten ausgewählt. Desweiteren werden Nachhaltigkeitsfaktoren im Rahmen eines integrativen Ansatzes gezielt zur Reduzierung unternehmens-spezifischer Extremrisiken (z.B. Reputationsrisiken) verwendet. Die ökonomischen Faktoren werden mittels umfangreicher Analysen ausgewählt und orientieren sich an neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Auf Basis dieser mehrdimensionalen Bewertung wird unter Berücksichtigung von Konstruktionsregeln zur aktiven Risikobegrenzung das Portfolio zusammengesetzt.

Der Fokus liegt auf dem ökologischen Profil des Portfolios und der Optimierung des Chance-Risiko-Verhältnisses unter Zuhilfenahme von Nachhaltigkeitsfaktoren. Dieser nachhaltige und performanceorientierte Investitionsansatz strebt neben regelmäßigen Ausschüttungen einen langfristigen Kapitalzuwachs an.

Stammdaten

Branchenallokation*

Top Ten Werte

*Stand: Quelle: Union Investment Financial Services S.A.

Preischart

Stand: Quelle: Union Investment Financial Services S.A.
Vergangenheitsbezogene Daten bilden keinen Indikator und keine Garantie für die zukünftige Wertentwicklung

Länderallokation*

Top Ten Werte

*Stand: Quelle: Union Investment Financial Services S.A.

Preis- und Risikodaten

Portfolio*

Top Ten Werte

*Stand: Quelle: Union Investment Financial Services S.A.

Disclaimer
Verbindliche Grundlage für den Kauf eines Fonds sind die wesentlichen Anlegerinformationen (KIID), der jeweils gültige Verkaufsprospekt mit dem Verwaltungsreglement bzw. der Satzung, der zuletzt veröffentlichte und geprüfte Jahresbericht und der letzte veröffentlichte ungeprüfte Halbjahresbericht, die in deutscher Sprache kostenlos bei der IPConcept (Luxemburg) S.A.(siehe auch www.ipconcept.com), erhältlich sind. Hinweise zu Chancen und Risiken entnehmen Sie bitte dem aktuellen Verkaufsprospekt.