Wissen

Nachgefragt: Herr Choragwicki – wo gibt es noch Chancen bei Anleihen?

Nachgefragt: Herr Choragwicki – wo gibt es noch Chancen bei Anleihen?

Seit Jahresanfang scheint die Wertentwicklung vieler Anleihefonds wie eingefroren zu sein. Der SC Dynamic Bonds ist einer der wenigen mit einer positiven Wertentwicklung. Woran liegt das? Da die Notenbanken ihre Geldschleusen nach wie vor geöffnet haben, bestand lange kein Grund zur Furcht vor steigenden Zinsen. Doch nun sind die Renditen von US-Anleihen gestiegen. Droht uns bald eine Inflation? Wir fragen nach!

Bulle

Herr Choragwicki, nachdem die US-Staatsanleihen nun den Anfang gemacht haben, müssen wir mit weiter steigenden Marktzinsen auch in anderen Ländern rechnen?

Die globalen „sicheren“ Staatsanleihen weisen eine hohe Korrelation zueinander auf und die US-Treasury-Anleihen sind dabei oft richtungsweisend. Daher haben viele Staatsanleihenmärkte die steigenden Zinsen bei lang laufenden US-Anleihen mitgemacht. Die Zentralbanken haben mit der Geldpolitik einen großen Einfluss auf kurzfristige Zinsen, jedoch wird das lange Ende der Zinsstrukturkurve durch Wachstums-und Inflationserwartungen des Marktes getrieben. QE-Maßnahmen können hier einen Zinsanstieg nur abmildern, aber nicht gänzlich stoppen.

 

Inflation ist in aller Munde und die Marktteilnehmer sind sich darüber uneinig. Kommt es nun doch schneller als gedacht zur Inflation?

Der aktuell stärkste Treiber für den Inflationsanstieg sind die Roh-und Agrarrohstoffpreise. Gemessen an dem CRB-Index sind diese innerhalb eines Jahres um gut 56% gestiegen und notieren höher als vor dem Ausbruch der Corona-Krise. Die Wiederbelebung des Konsums - nicht zuletzt durch massive Fiskalpakete - ist voll im Gange und die Mobilität der Menschen nimmt wieder an Fahrt auf. Auf der Angebotsseite kommt es dagegen in vielen Bereichen zu Lieferengpässen, was die Inputpreise steigen lässt. Der „Wiedereröffnungsboom“ wird daher in den kommenden 12 bis 18 Monaten die Inflation voraussichtlich noch weiter steigen lassen. Danach erwarten wir jedoch eine Rückkehr zur „säkularen Stagnation“ der vergangenen Jahre.

 

Was können wir von den Anleihemärkten in den kommenden Monaten erwarten?

In einer Phase wirtschaftlicher Expansion und steigenden Inflationserwartungen muss von einer Underperformance „sicherer“ Staatsanleihen ausgegangen werden, während Schwellenländer- und High-Yield Unternehmensanleihen mit kurzer bis mittlerer Restlaufzeit eher zur Outperformance tendieren. Wie weit der Renditeanstieg bei US-Anleihen noch gehen wird, lässt sich schwer vorhersagen, aber einen Großteil davon haben wir sicher bereits gesehen. Nach einer Expansionsphase kommt nach Lehrbuch eine Phase des Abschwungs, wo „sichere“ Staats-und Unternehmensanleihen mehr nachgefragt sein werden, doch diese Phase sehen wir aktuell nicht. 

 

Wo sehen Sie Chancen? Bieten Crossover-Anleihen in einer Phase von steigenden Zinsen weiterhin Potenzial?

Aufgrund unserer empirischen Untersuchungen stellen wir fest, dass die Zinsänderungsrisiken bei der Wertentwicklung von Crossover-Anleihen eine wesentlich geringere Rolle spielen, als bei „sicheren“ Staatsanleihen. Bei EUR Crossover-Anleihen konnten wir z.B. beobachten, dass 70% der Wertentwicklung von der Vereinnahmung der Bonitätsprämien bei Unternehmensanleihen beeinflusst wird und nur ca. 30% von der Entwicklung der Staatsanleihen. Auch in einer Phase wirtschaftlicher Expansion sehen wir die Bonitätsprämien von Unternehmen gut unterstützt und erwarten positives Rating-Momentum. Einige unserer „Fallen Angels“ aus dem vergangenen Jahr könnten in den kommenden Monaten dadurch zu „Rising Stars“ werden, was sich positiv auf die Performance dieser Anleihen auswirken sollte.

 

Wie ist der StarCapital Dynamic Bonds aktuell aufgestellt? Sichern Sie sich gegen Inflation ab?

Aktuell machen Anleihen aus dem BBB und BB Bereich rund 90% des Portfolios aus. Dabei entfallen ca. 73% auf globale Unternehmensanleihen. Hartwährungsanleihen aus den Schwellenländern machen rund 17% aus. In liquiden Mittel wie Staatsanleihen und Kasse sind in etwa 10 % des Portfolios geparkt, um bei Rückschlägen genug Liquidität für neue Opportunitäten zu haben (Stand: 31.03.2021). Dabei richten wir unseren Fokus auf Anleihen mit kurzer bis mittlerer Restlaufzeit und haben zusätzlich Zinsfutures zur Absicherung des Zinsänderungsrisikos verkauft. Damit kommen wir auf eine verhältnismäßig kurze Portfolioduration von rund 4.

 

StarCapital Dynamic Bonds – Wertentwicklung seit Auflage

Seit den Corona-Tiefpunkt im März letzten Jahres hat der Fonds rund 12% aufgeholt. Im Vergleich mit seinen zum Teil namenhaften Mitstreitern liegt er damit sehr gut. Was hat dem Fonds geholfen und wie geht es weiter?

 

  Wertentwicklung 1.4.2020 bis 31.3.2021* YtD*
StarCapital Dynamic Bonds A 11,92 % 0,03 %
BBgBarc Global Aggregate TR Hdg EUR-Index 0,50 % -2,70 %
EAA Fund Global Flexible Bond - EUR Hedged-Peergroup 11,79 % -0,63 %

 

Der Corona-Crash hat uns zugegebenermaßen überrascht, jedoch agierten wir damals sofort antizyklisch und nutzen die attraktiv hohen Bonitätsprämien bei Unternehmensanleihen für neue Engagements, finanziert aus der verhältnismäßig hohen Kasse und durch zusätzliche Verkäufe von US-Treasuries. Schon damals hielten wir die Bewertung von US-Staatsanleihen, bis auf den Vorteil der hohen Liquidität, für sehr unattraktiv. Diese Allokation zugunsten von Unternehmensanleihen aus dem Crossover-Ratingsegment inkl. Fallen Angels/Rising Stars ging im Verlauf des letzten Jahres voll auf. Trotz der Erholung der Bonitätsprämien bei Unternehmensanleihen halten wir weiterhin an unserer strategischen Allokation in Crossover-Anleihen fest, da wir insbesondere in diesem Segment immer wieder neue Opportunitäten finden. Diese Strategie verfolgen wir im Übrigen auch im Rentenanteil des SC Winbonds plus.

 

Wo sehen Sie noch Opportunitäten am Rentenmarkt 2021?

Der Anleihemarkt ist so vielfältig, dass sich in nahezu jeder wirtschaftlichen Phase ein gut laufendes Anleihesegment finden lässt. Im aktuellen Marktumfeld sind wir weiterhin von unserem Engagement in Crossover-Unternehmensanleihen überzeugt und gut positioniert, um für unsere Kunden positive Erträge generieren zu können. Als aktiver Manager sind wir flexibel, um attraktive Opportunitäten bewerten und wahrnehmen zu können. Diese lassen sich weiterhin bei Unternehmensanleihen finden. Solange „sichere“ Staatsanleihen keinen höheren Ertrag abwerfen, macht eine taktische Allokation im Cross-Over Segment absolut Sinn.

 

 

Oberursel, 12. April 2021

*Besonderer Hinweis: © 2021 Die in dieser Publikation zum Ausdruck gebrachten Informationen, Meinungen und Prognosen stützen sich auf Analyseberichte und Auswertungen öffentlich zugänglicher Quellen. Diese Unterlage dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Aufforderung zum Anteilerwerb dar. Die zur Verfügung gestellten Informationen bedeuten keine Empfehlung oder Beratung, sie geben lediglich eine zusammenfassende Kurzdarstellung wesentlicher Fondsmerkmale. Eine Gewähr hinsichtlich Qualität und Wahrheitsgehalt dieser Informationen muss dennoch ausgeschlossen werden. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen. Insbesondere gilt dies für Leser, die unsere Investmentanalysen und Interviewinhalte in eigene Anlagedispositionen umsetzen. So stellen weder unsere Musterdepots noch unsere Einzelanalysen zu bestimmten Wertpapieren einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Handelsanregungen oder Empfehlungen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Diese Publikation darf keinesfalls als persönliche oder auch allgemeine Beratung aufgefasst werden, auch nicht stillschweigend, da wir mittels veröffentlichter Inhalte lediglich unsere subjektive Meinung reflektieren. Die in dieser Publikation zum Ausdruck gebrachten Meinungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine Prognose für die Zukunft. Individuelle Kosten sind nicht berücksichtigt und würden sich negativ auf die Wertentwicklung auswirken. Bei einem Anlagebetrag von 1.000 EUR über eine Anlageperiode von fünf Jahren würde sich das Anlageergebnis im ersten Jahr um den Ausgabeaufschlag in Höhe von bis zu 50 EUR (5 %) sowie um zusätzlich individuell anfallende Depotkosten vermindern. In den Folgejahren würde sich das Anlageergebnis zudem um jene individuell anfallenden Depotkosten vermindern. Alleinige Grundlage für den Anteilerwerb sind der Verkaufsprospekt, das Verwaltungsreglement, die wesentlichen Anlegerinformationen (KIID) sowie die Berichte des Fonds. Diese Dokumente sind kostenlos in deutscher Sprache bei der Verwaltungsgesellschaft, der IP Concept (Luxemburg) S.A. 4, rue Thomas Edison, L-1455 Strassen, Luxembourg, bzw. bei der Verwaltungsgesellschaft Universal-Investment-Gesellschaft mbH, Theodor-Heuss-Allee 70, D-60486 Frankfurt am Main sowie bei der Vertriebsstelle, der StarCapital AG, Kronberger Straße 45, D-61440 Oberursel erhältlich.
Hinweis: Die wichtigsten Begriffe sind im Glossar unter www.starcapital.de/glossar erläutert. Um Ihren Schutz als Anleger zu verbessern, sind wir gemäß § 83 (3) WpHG verpflichtet Telefongespräche, die sich auf die Annahme, Übermittlung und Ausführung von Kundenaufträgen beziehen, aufzuzeichnen. Dieses Dokument stellt eine Werbung im Sinne des WpHG dar. Dieses Dokument genügt nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und unterliegt nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Ausführliche Hinweise zu Chancen und Risiken der dargestellten Fonds sowie steuerliche Informationen entnehmen Sie bitte dem aktuellen ausführlichen Verkaufsprospekt.
Lipper Awards from Refinitiv, © 2021 Refinitiv. Alle Rechte vorbehalten. Das Lipper Awards from Refinitiv Logo ist durch das Urheberrechtsgesetz der Vereinigten Staaten von Amerika geschützt. Jegliche Nutzung des Lipper Awards from Refinitiv Logo ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt.
© 2021 Morningstar, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die hierin enthaltenen Informationen: (1) sind für Morningstar und/oder ihre Inhalte-Anbieter urheberrechtlich geschützt; (2) dürfen nicht vervielfältigt oder verbreitet werden; und (3) deren Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität wird nicht garantiert. Weder Morningstar noch deren Inhalte-Anbieter sind verantwortlich für etwaige Schäden oder Verluste, die aus der Verwendung dieser Informationen entstehen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.

Unsere Blogartikel

Vermissen Sie etwas?

 Nehmen Sie doch mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns über Ihr Feedback!

Bitte wählen Sie aus, zu welcher Benutzergruppe Sie gehören.

×

Bitte wählen Sie aus, zu welcher Benutzergruppe Sie gehören.

×
×

Einwilligung in die Datennutzung.

Ich willige ein, dass meine persönlichen Daten, insbesondere Name, Vorname, E-Mailadresse durch die IPConcept (Luxemburg) S.A. zum Zwecke des Newsletterversands verarbeitet werden dürfen.

Rechte des Betroffenen: Auskunft, Berichtigung, Löschung und Sperrung, Widerspruchsrecht

Sie sind gemäß Artikel 15 DSGVO jederzeit berechtigt, gegenüber der IPConcept (Luxemburg) S.A. um umfangreiche Auskunftserteilung zu den zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu ersuchen.

Gemäß Artikel 17 DSGVO können Sie jederzeit gegenüber der IPConcept (Luxemburg) S.A. die Berichtigung, Löschung und Sperrung einzelner personenbezogener Daten verlangen.

Sie können darüber hinaus jederzeit ohne Angabe von Gründen von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und die erteilte Einwilligungserklärung mit Wirkung für die Zukunft abändern oder gänzlich widerrufen. Sie können den Widerruf entweder postalisch, per E-Mail oder per Fax an die IPConcept (Luxemburg) S.A. übermitteln. Es entstehen Ihnen dabei keine anderen Kosten als die Portokosten bzw. die Übermittlungskosten nach den bestehenden Basistarifen.

Weitere Informationen zum Umgang der IPConcept (Luxemburg) S.A. mit den Bestimmungen der DSGVO finden Sie hier.

×