Marketing-Anzeige

Wissen

Geldanlage: Die goldenen Finanz-Tipps

Geldanlage: Die goldenen Finanz-Tipps

Dr. Markus Elsässer, eine souveräne Mischung aus mitreißendem Enthusiasmus und analytischem Urteilsvermögen. Er steht für ein Portfolio, das aus soliden Firmen zusammengestellt ist, deren Produkte und Dienstleistungen unverändert gefragt sind. Er ist mehr denn je der Meinung, dass eine selektive Herangehensweise bei der Anlage-Auswahl geboten ist! Gerade in Zeiten, in denen geopolitische Verwerfungen, niedrige Zinsen und aufgeblähte Geldmengen temporär für große Unsicherheit sorgen, ist es ihm wichtig, ein Portfolio an defensiven, aber hochkarätigen Firmen zusammenzustellen. Diese bieten einen sehr guten Krisenschutz.

Dieser Artikel ist ursprünglich im Lifestyle-Magazin The HARBOR erschienen.

Vermögen

Wie ist Ihre aktuelle Sicht auf das gesamte Anlage-Universum? Welche Tipps haben Sie für Menschen mit Geld und damit auch für unsere Leser, die sich intensiv mit diesem Thema beschäftigen?

Das Anlage-Universum – und das ist sehr wichtig – besteht im Wesentlichen aus folgenden sechs Bereichen: Liquidität. Zinsen. Anleihen. Aktien. Immobilien. Gold/Silber.

Tipp 1 – LIQUIDITÄT (Cash):
Ganz wichtig: Sie müssen für mindestens 2-3 Jahre Liquidität vorhalten, um den gewohnten Lebensstandard zu finanzieren. Auch das Cash auf dem Konto belassen, wenn es keine Zinsen dafür gibt. Sie dürfen keinesfalls gezwungen sein, gute Werte verkaufen zu müssen, obwohl der Zeitpunkt falsch ist. Ab einer bestimmten Höhe der Liquidität sollten Sie unbedingt ein Währungs-Mix haben. Am Beispiel Schweizer Franken können Sie sehen, dass man nach wie vor über viele Jahre hier gutes Geld verdienen konnte, weil dies eine starke Währung ist. Der Franken hat sich gegenüber dem Euro so gefestigt, dass Leute, die diese Qualität erkannt haben, alleine durch den Kurs gute Erträge erzielen.

Tipp 2 – ZINSEN
Das Sparbuch bringt nichts mehr. Und zwar längerfristig nicht. Hierzu habe ich eine interessante Analyse gemacht, die der Bevölkerung nur nicht aufgefallen ist: Seit 1990 sank das Zinsniveau in Deutschland kontinuierlich. Die klugen Anleger haben das damals schon erkannt. Die heutigen Null- oder Negativ-Zinsen sind das Ergebnis einer langen Entwicklung und nicht überraschend. Sie müssen also Alternativen finden.

Tipp 3 – ANLEIHEN (BONDS/OBLIGATIONEN)
Festverzinsliche Anleihen waren das Lieblings-Investment der deutschen Anleger. Ich sage hierzu eindeutig: Das Zinsniveau ist so tief, zum Teil auch negativ, da würde ich mein Geld nicht in Anleihen anlegen! Ich würde auch in keinem Fall in Fremdwährungs-Anleihen gehen! Es ist so: In schlechten Währungen bekommt man noch Zinsen, und bei Währungen mit hoher Bonität bekommt man wenig bis gar keine Zinsen. Bitte bedenken Sie: Sie haben immer das Risiko eines Totalausfalls. Mir wäre das Risiko, am Ende der Laufzeit mein Geld gar nicht zurückzubekommen, viel zu groß für ein paar Prozent Zinsen. Das ist kein gutes Geschäft. Hände weg!

Tipp 4 – AKTIEN
Bei Aktien ist der ganze Trick der, dass man sich nicht per se mit der Börse beschäftigt, sondern sich aus den großen Börsen der Welt ganz hervorragende Aktien heraussucht. Bitte bedenken Sie, die Börse ist ein weltweites Sammelbecken von guten aber auch sehr schlechten Werten. Deshalb auch bezweifle ich, ob das passive Investieren mittels ETFs die richtige Vorgehensweise ist. Beim Kauf von Aktien empfehle ich folgende Parameter: Die Aktien sollen nur aus politisch stabilen Ländern sein. Es müssen erstklassige und sehr solide Unternehmen sein. Diese Unternehmen müssen in ihrem Tätigkeitsfeld so gut dastehen, dass sie weder von der Digitalisierung, dem Ecommerce oder von chinesischen Konkurrenten gefährdet werden können. Warum? Wir leben in Zeiten, in denen sich technisch sehr viel und rasant schnell verändert. Nun gibt es Firmen oder Branchen, die könnten dann, wenn ein chinesischer Hersteller entscheidet, dasselbe Produkt herzustellen, ruckzuck pleitegehen. Ich gebe Ihnen ein Beispiel im Bereich Digitalisierung: Eine über mehrere Generationen bestehende Firma, die sogenannte „Wach-und Schließgesellschaft“, wird sich nicht mehr lange halten können, da das Thema „ Sicherheit“ in Zukunft überwiegend durch digitale Über-/ und Bewachung des Eigentums abgedeckt wird. Somit wird diese Firma überflüssig. Dagegen folgendes positives Beispiel: Sie stellen einen phantastischen französischen Cognac her. Zum Beispiel wie das Unternehmen Rémy Martin. Da spielt die Digitalisierung in der Welt keine Rolle, denn Sie haben eines der besten Brands, die auch die Chinesen nicht nachmachen können. Weiter müssen Sie Folgendes beurteilen: Verdient das Unternehmen genügend Geld? Haben sie ein gutes Marketing? Gefällt mir die Marke? Falls Sie dies alles bejahen können, dann kaufen Sie die Aktie.

Tipp 5 – IMMOBILIEN
Sie hören immer wieder, Immobilien sind viel zu teuer. Das halte ich für Quatsch. Immobilienpreise steigen langfristig nur aus zwei Gründen: Erstens, wenn mehr Menschen langfristig an diesen Standort ziehen wollen und zweitens, wenn an diesem Standort die Menschen immer mehr verdienen. Nur dann sind sie in der Lage, auch höhere Mieten zu bezahlen, nur dann kann der Vermieter höhere Mieten durchsetzen und nur dann ist die Immobilie auch wertvoller. Deshalb ist es Unsinn, zu sagen, alle Immobilien sind zu teuer. Vorausgesetzt der Standort ist gut gilt auch hier zu vergleichen: Was würde es kosten, diese Immobilie nagelneu herzustellen? Bei den heutigen Handwerker- und Materialpreisen ist das bei den meisten Häusern heute so nicht mehr darstellbar. Es wird Standorte geben, die überhaupt nicht zu teuer sind, denn sie haben eine ganz hervorragende Zukunft vor sich- selbst wenn sie heute schon vermeintlich teuer aussehen. Dann aber gibt es Standorte und Lagen, die sehen super billig aus, aber sie werden sogar noch billiger werden. Ich würde beim Kauf von Immobilen folgendermaßen kreativ vorgehen: Ich würde antizyklisch kaufen, zum Beispiel Häuser an großen und lauten Verkehrsstraßen. In der Zukunft wird es da ruhiger durch Elektro/ Wasserstoff-angetriebene Verkehrsmittel geben. Auch kaufen viele Leute Immobilien, weil sie entweder an diesem Ort leben, oder weil die Immobilie billig ist. Wichtiger für Sie ist, zu überlegen: Wo werden Einkommen steigen, wo sind gute Arbeitgeber, wo werden die Leute hinziehen weil es da schön ist oder die Infrastruktur gut ist? Da muss man langfristig denken! Wie sieht es in 10 Jahren aus?

Tipp 6 – GOLD/SILBER
Für mich ist Gold und Silber ein Aufbewahrungsmittel, ein Ersatz für Papiergeld, aber kein Ersatz für die Aktie. Falls Sie also sehr viel Cash auf Ihrem Konto liegen haben, zwar vorhalten wollen, aber längerfristig icht benötigen, rate ich, ab einer bestimmten Summe einiges an Papiergeld in Gold umzuwandeln. Meiner Meinung nach werden wir langfristig höhere Preise in Gold und Silber sehen. Begründung: Die Erfahrung zeigt, dass die Preise auf Dauer immer höher gehen, wenn die Herstellung des Produktes teurer wird. Achtung: Ich sehe Gold nicht als Spekulation, sondern als Aufbewahrungsart und Ersatz für Papiergeld.

 

Verbindliche Grundlage für den Kauf der Fonds sind die wesentlichen Anlegerinformationen (KIID), der jeweils gültige Verkaufsprospekt mit dem Verwaltungsreglement bzw. der Satzung, der zuletzt veröffentlichte und geprüfte Jahresbericht und der letzte veröffentlichte ungeprüfte Halbjahresbericht, die in deutscher Sprache kostenlos bei der IPConcept (Luxemburg) S.A. . (société anonyme), 4, rue Thomas Edison L-1445, Strassen, Luxembourg, (siehe auch www.ipconcept.com) erhältlich sind. Die steuerliche Behandlung ist von den individuellen Verhältnissen jedes einzelnen Anlegers abhängig. Dieser Artikel ist eine Werbemitteilung, dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Fondsanteilen dar. Hinweise zu Chancen und Risiken entnehmen Sie bitte dem aktuellen Verkaufsprospekt. Es kann keine Zusicherung gemacht werden, dass die Anlageziele erreicht werden. Dieser Artikel wendet sich ausschließlich an Interessenten in den Ländern, in denen die genannten Fonds zum öffentlichen Vertrieb zugelassen sind. Der Fonds wurde nach luxemburgischem Recht aufgelegt und ist in Luxemburg, Deutschland und Österreich zum Vertrieb zugelassen. Der Fonds darf in den Vereinigten Staaten von Amerika ("USA") sowie zugunsten von US Personen nicht öffentlich zum Kauf angeboten werden. Die Dokumente können ebenfalls kostenlos in deutscher Sprache bei der deutschen Vertriebs- und Informationsstelle, Aqualutum GmbH, Börsenstrasse 2-4, D-60313 Frankfurt., bezogen werden. Die Dokumente können ebenfalls bei der österreichischen Zahl- und Informationsstelle, ERSTE BANK DER OESTERREICHISCHEN SPARKASSEN AG, Am Belvedere 1, A-1100 Wien bezogen werden. Der Fonds weist aufgrund der Zusammensetzung seines Portfolios oder der verwendeten Portfoliomanagementtechniken eine erhöhte Volatilität auf, d.h. der Anteilpreis kann auch innerhalb kurzer Zeiträume erheblichen Schwankungen nach oben und unten unterworfen sein. Außerdem kann bei Fremdwährungen die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. Die Verwaltungsgesellschaft kann beschließen, die Vorkehrungen, die sie für den Vertrieb der Anteile ihrer Organismen für gemeinsame Anlagen getroffenen hat, gemäß Artikel 93a der Richtlinie 2009/65/EG und Artikel 32a der Richtlinie 2011/61/EU aufzuheben. Weitere Informationen zu Anlegerrechten sind auf der Homepage der Verwaltungsgesellschaft (www.ipconcept.com) einsehbar. https://www.ipconcept.com/ipc/de/anlegerinformation.html

Unsere aktuellsten Blogartikel

Vermissen Sie etwas?

 Nehmen Sie doch mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns über Ihr Feedback!

Bitte wählen Sie aus, zu welcher Benutzergruppe Sie gehören.

×

Bitte wählen Sie aus, zu welcher Benutzergruppe Sie gehören.

×
×

Einwilligung in die Datennutzung.

Ich willige ein, dass meine persönlichen Daten, insbesondere Name, Vorname, E-Mailadresse durch die IPConcept (Luxemburg) S.A. zum Zwecke des Newsletterversands verarbeitet werden dürfen.

Rechte des Betroffenen: Auskunft, Berichtigung, Löschung und Sperrung, Widerspruchsrecht

Sie sind gemäß Artikel 15 DSGVO jederzeit berechtigt, gegenüber der IPConcept (Luxemburg) S.A. um umfangreiche Auskunftserteilung zu den zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu ersuchen.

Gemäß Artikel 17 DSGVO können Sie jederzeit gegenüber der IPConcept (Luxemburg) S.A. die Berichtigung, Löschung und Sperrung einzelner personenbezogener Daten verlangen.

Sie können darüber hinaus jederzeit ohne Angabe von Gründen von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und die erteilte Einwilligungserklärung mit Wirkung für die Zukunft abändern oder gänzlich widerrufen. Sie können den Widerruf entweder postalisch, per E-Mail oder per Fax an die IPConcept (Luxemburg) S.A. übermitteln. Es entstehen Ihnen dabei keine anderen Kosten als die Portokosten bzw. die Übermittlungskosten nach den bestehenden Basistarifen.

Weitere Informationen zum Umgang der IPConcept (Luxemburg) S.A. mit den Bestimmungen der DSGVO finden Sie hier.

×